Kontakt

VitrA Aquacare: Innovativ und kostengünstig

Der integrierte Trinkwasserschutz für WCs mit Bidetfunktion von VitrA Bad

Das Trinkwasser vor Verunreinigungen zu bewahren, ist das Ziel der DIN EN 1717, die als Standard europaweit den Trinkwasserschutz regelt.

Diese Aufgabe übernehmen Rückflussverhinderer, die bei WCs mit Bidetfunktion und Dusch-WCs die hohen Auflagen der Schutzklasse 5AD erfüllen müssen – schließlich sollen insbesondere keine krankheitserregenden Keime ins Trinkwasser gelangen. Hierzu werden herstellerseitig unterschiedliche Lösungen angeboten.

Neu auf dem Markt ab der ISH 2019 ist ein von VitrA Bad gemeinsam mit dem Sanitärforscher Prof. Mete Demiriz entwickeltes innovatives Produkt: „VitrA Aquacare“.

Der Sanitärforscher mit 25-jähriger Erfahrung als Dozent für Sanitärtechnik und Bädertechnik an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen, erläutert: „Wer Dusch-WCs oder Bidets installiert, muss die DIN EN 1717 beachten und einen Rückflussverhinderer einbauen. Es gibt zahlreiche Lösungen, aber selten welche, die bezahlbar und noch dazu einfach zu montieren sind. Zusammen mit VitrA Bad habe ich das neue Produkt VitrA Aquacare entwickelt: Eine hydraulische Lösung, die ohne „elektrischen Schnickschnack“ auskommt und dort ansetzt, wo schon Kaltwasser vorhanden ist und somit auch ein einfacher Austausch möglich ist.“

VitrA Aquacare kommt vormoniert im Set, das aus dem WC mit integriertem offenen Rohrunterbrecher, einer Abdeckung und dem WC-Sitz besteht. Abgesehen vom Wasseranschluss sind keine weiteren Geräte oder Installationsschritte notwendig. Zu Wartungszwecken ist die Abdeckung mit einem Klick entfernbar, um den offenen Rohrunterbrecher darunter schnell und einfach zu erreichen.

Die technologisch ausgereifte Lösung ist weltweit einzigartig. Zudem meldete VitrA insgesamt fünf neue Patente an. VitrA Aquacare wurde geprüft und ist LGA- sowie DVGW-zertifiziert.

Erhältlich ist das Set für die WCs mit Bidetfunktion aus den Kollektionen Sento, Integra und Metropole.

Bildquelle: VitrA-Bad

Dusch-WC V-Care 1.1 von VitrA Bad

Installateure und Endkunden profitieren von der Technologie gleich mehrfach: Dem Monteur wird nicht nur die Arbeit erleichtert, er spart immens viel Zeit und erhöht damit die Wirtschaftlichkeit seines Betriebes. Die Lösung ist darüber hinaus für den Nutzer unsichtbar und bietet ein zusätzliches Plus an Hygiene und Ästhetik im Bad.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Aktuelles

Info Ölheizungsverbot ab 2026
Trotz Ölheizungsverbot ab 2026 wird niemand frieren! Beschlüsse des Klimakabinetts mit Chancen für moderne Holzenergie Mehr

Tipp WOW!!! Das sind die Badtrends 2019!
Was ist in in diesem Jahr? Wir zeigen es Ihnen. Entdecken Sie schon jetzt die Hersteller-Trends 2019. Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info 30% Zuschuss
bei Heizungsoptimierung und Heizungspumpentausch Mehr

Info Zuschussförderung nicht mehr möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist ausgeschöpft. Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Fördermittel Aktuelle Fördermittel
Alle Fördermittel auf einen Blick. Mehr

Info burgbad
German Innovation Award für RL40 Cube von burgbad. Mehr


Adresse

Michael Grumbach
Berliner Straße 33 - 35
67059 Ludwigshafen
Telefon: 06 21 / 59 29 810
Telefax: 06 21 / 59 29 819
E-Mail: info@grumbach-hoffmann.de

Hoffmann Sanitär GmbH
Gerwigstraße 26
68305 Mannheim Waldhof
Telefon: 06 21 / 75 11 29
Telefax: 06 21 / 74 50 12
E-Mail: info@grumbach-hoffmann.de